Tag 1153, Humpel-Loonie und Buckel-Simbi, Start 164. Woche

Nachdem gestern bei meinem Besuch bei der Oma er irgendwie das Schlafzimmer von Ihnen umgeräumt hat, warum weiss kein Mensch, nicht mal er selbst im nachhinein, aber egal, er hats halt einfach gemacht, Tao, bin ich heute hoch und wollte ihn aufwecken, aber da kam er mir schon die Treppe entgegen.

Beim Katzenfüttern hat er festgestellt, dass die Loonie humpelt und blutet an der Pfote. So ist er ein wenig in Panik verfallen, hat mich zur Oma verfrachtet und ist dann mit der Mama zum Tierarzt gefahren. Arthrose hat die alte Humpel-Loonie. Hat eine Spritze und Tropfen für daheim bekommen und war dann den ganzen Tag in der Sonne auf der Fensterbank gelegen. 

Hätte er auch gern gemacht, hat aber beim Holzabschneiden geholfen da ich ja bei der Oma war und die Oma nicht helfen konnte. War ein wenig säuerlich, da der Opa einfach wieder den Weidezaun umgesteckt hat und Löcher in den Sichtschutz gerissen, aber auch dies ist halt wie es ist.

Er hat dann irgendwie neu umgesteckt, mich geholt und wir sind hoch und haben ein wenig gelesen mit der Mama und Raupen geschaut und gekämmt. Nachmittagsschläfche, aber nicht so lang, da die Oma unten so einen Radau gemacht hat, dass ich aufgewacht bin. Ein klein wenig theatert, dann runter, eine Schüssel Erdbären gesammelt die man aber wegwerfen hat müssen, da die entweder krank sind, oder vom Hagel kaputt, oder von Vögeln, oder Mäusen angefressen wurden. Hühnerstall sauber gemacht, Wasser und Futter gegeben, ein wenig Ball gespielt und in der Drachenhöhle gesessen, dann hoch und Viertelfinale EM angeschaut, dabei gegessen und mir vorlesen lassen.  (Schweiz-Spanien 1:2 n.E. wobei Schweiz 3 verschiesst und Spanien 2; BEL-ITA 1:2)

Irgendwann war ich dann müde und bin ins Bett und hab noch gehört, dass er irgendwann nach ner halben Stunde erst wieder vom Hühner einsperren gekommen ist, da, wie ich erfahren habe nur 4 Hühner im Stall waren und der Django und Kombus noch nicht. Die 4 haben ganz komisch gegackert und er hat sich dann auf die Suche gemacht und hat die 2 ausserhalb des Weiderzauns gefunden. Die wollten zum Glück wieder rein und sind nicht abgehauen, aber wie die da raus sind, weiss er nicht, er vermutet dass er falsch gesteckt hat am Vormittag. Wie auch immer, er hat die 2 dann irgendwie in das Weidegebiet wieder gelassen und die sind in Stall und wurden freudig empfangen. Tür zu, Klappe zu….vergessen die Tür zur Vogliere zuzumachen und später nochmals deswegen runter. Die ganze Geschichte hat mich dann so fasziniert, dass ich die nochmal meinen Tieren vorgesungen hab und irgendwann eingeschlafen bin.

Da ich ja kein Baby bin……..hab ich mich allein in der Nacht zugedeckt und meinen Ditzel allein reingeschoben. …… 😉

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.