Tag 168, Nebel und Mama wieder da

Start der 25. Woche

 

Da ich gestern Abend nach unserem gemeinsamen Sonnenuntergang anschauen, nicht zur Ruhe gekommen bin,

hat mich der Papa gepuckt. Die Mama wenn das sieht, lacht sie sich sicher kaputt.

Nach der Abendfütterung bin ich schlafen gegangen und der Papa direkt auch, der hat sich am Abend beim Spaziergang nicht warm genug angezogen und cool mit Sonnenbrille rumgelaufen und was ist der Dank dafür, die Sonnenbrille hat er verloren und die haben wir heute Vormittag kaputt wieder gefunden und ausserdem hat er Halsweh und ihm gehts glaub ich nicht so gut. 

Jaja ich streng halt an. Wird er sicher vor der Mama nicht zugeben.

Die Nacht war dann (ich habe ja immer noch Wacht) einigermassen, nicht so schlimm wie die Nacht zuvor, aber auch nicht gut. Bin um halb drei aufgewacht, hab meine Morgenmahlzeit auch nicht besonders getrunken und bis vier dann wachgelegen. Währenddessen dreh ich mich quer und der längs im Bett rum und nachdem ich nun einige Zeit über das über meinem Bett schwebende Mobile nachgedacht habe, habe ich es heute Nacht endlich geschafft und habe einen Teddy des Mobile zu mir gezogen und wollte ihn fragen was denn der Sinn seiner Tätigkeit ist und ob sich dies mit meiner Theorie deckt, leider ist mir der Papa zuvorgekommen, da er das gesehen hat und hat das Mobile an eine nun wieder nicht erreichbare Stelle gebaut. Der Teddy konnte mir somit nicht antworten und meine Theorie wurde somit leider nicht überprüft. Muss mir jetzt einen neuen Plan einfallen lassen, wie ich zum Teddy wieder komm.

Heute Morgen bin ich um halb acht aufgewacht, wurde direkt gefüttert und habe auch nicht sonderlich viel getrunken, wir sind dann zur Leberkos-Semmel Tour aufgebrochen, aber es ist ein ganz schöner Nebel draussen und besonders warm ist es auch nicht, drum verbringe ich den Vormittag auf der Couch mit dem Papa und schreibe diesen Eintrag.

Die Mama wird dann auch bald wieder kommen, hat zumindest der Papa gesagt, ich hoff mal die bringt mir was mit.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.