Tag 226, 3. Advent-Mama weg 1

Die Nacht war mal wieder wie die letzten, paar Mal aufgewacht und dann um sieben in der Früh wach, da mach ich ein wenig tatatatata und deideidie und dann randalier ich noch ein wenig an meinen Gitterstäben, aber dann schlaf ich wieder bis neun rum.

Heute ist die Mama wieder mal weg, ich glaube bis Mittwoch Abend soweit ich das verstanden habe, naja wieder mal mit IHM allein, mittlerweile kenn ich es ja schon muss mich halt mehr um ihn kümmern, sonst weint er wieder heimlich in der Ecke (*was soll der Schmarren? träumst?)

Geschneit hat es auch, habe dann ihn warm angezogen und bin mit ihm raus in den Schnee, ganz schön komisch zu fahren ohne Winterreifen, aber ich habs gemeistert auch so ohne Probleme. Sind dann zum Mittagessen pünktlich wieder heim und ich habe gerade Alaska-Seelachsfilet mit Mini-Pasta und Buttergemüse gegessen, ganz schön viel Grünzeug war da drin und komische kleine Kügelchen, Papa hat gesagt das wären Mäuse Eier, aber ich glaube das nicht so ganz.

Wurde wieder auf den Wohnzimmerboden gelegt, aber ich wein vor mich hin, da keiner mehr im Raum ist. Meinen Nachmittagsschlaf werde ich natürlich später auch verweigern.

Tja hab ich mehr oder minder auch, wurde weil ich so geschrien habe und mir die Augen gerieben, so um kurz vor 2 einfach rüber gelegt und die Türe wurde geschlossen und es war auf einmal dunkel. Hab noch kurz vor mich hingemault, aber dann doch 25 Minuten geschlafen, aber dann wieder geschrien, dann ist er gekommen und hat sich mit mir auf die Couch gelegt und nach einigem Maulen bin ich bis ca. 4 am Schlafen gewesen. Dann habe ich geschrien, wurde ins Wohnzimmer verfrachtet kurz was zu trinken gegeben und dann gab es auch schon lecker Nachmittagsbrei.

Hatte Schmelzflocken mit Mandarine in Apfel und Zimtsosse, hat mir gut geschmeckt, wurde dann angezogen und haben wieder eine Stunde sowas eine Tour gemacht, der Schnee ist leider nur noch auf den Wegen, die nicht geräumt sind wo wir fahren und da es am Nachmittag ein wenig getaut hat, war das alles ein ganz ein blöder Matsch und sicher nicht lustig zu fahren für den Papa, mir wars Wurscht, habe eigentlich schnell meine kleinen Äugelein zugemacht und geschlafen. Hell beleuchtet sind wir durch die Nacht gestreift. Leider haben wir durch die Schlaforgie am Nachmittag keine Schneefrauen gebaut. Naja vielleicht schneit es ja mal wieder, angeblich ist momentan Winter und die Chancen hierfür stehen angeblich recht gut.

Da die Mama nicht da ist, bin ich sehr zuversichtlich dass ich morgen in der Früh ein Türl meines Adventskalenders öffnen kann und tatsächlich mal was drin ist. Die Entdeckung die ich diesbezüglich endlich endlich gemacht habe, erzähl ich Euch morgen.

Nun bin ich wieder das Wohnzimmer am entdecken. Werde so bis in 45 Minuten gefüttert also so um sieben am Abend rum, bekomm Grießbrei mit dem apfel Zimt Mandarinen ding, schmeckt mir aber dann nicht und dann darf ich noch eine Stunde oder so hier spielen. Ich verabschiede mich dann für heute, meine lieben Leser und treuen Fans und wünsche Euch allen einen schönen 3. Advent und bis morgen.

Gute Reise Mama und gute Nacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.