Tag 278, Minus drölfzehn Grad

Heute Nacht hat es minus drölfzehntausend Grad gehabt, alles ist eingefroren, wir haben ja Glück gehabt, da ich ja schlau bin, dass uns es nicht in der Wohnung festgefroren hat, weil ich ja fleissig Holz geholt hab und gleich in der Früh ein Feuer gemacht habe. Beim Ausflug waren wir alle gut eingepackt, sonst hätte es uns festgefroren. Momentan ess ich nicht besonders gut, aber ich denk das liegt nur daran, weil ich so komischen Brei bekomme und nicht das leckere was die 2 essen. Abends dann nochmal saukalt und wieder gut eingepackt nen Ausflug, sonst alles wie immer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.