Tag 286, Mama weg 3

Meinen Nachttrunk voller Genuss zu mir genommen und bis neun in der Früh geschlafen. Der Papa wollte für die Oma ein lustiges Video drehen und hat sich sein Handy an das Band der Stirnlampe getan und wollte das aufstehen und wecken von mir filmen. Mir ist natürlich sofort aufgefallen, dass da was nicht stimmt, denn der Narr hat die Kamera nicht umgedreht, hat sicher eine viertel Stunde vor dem Spiegel geübt, damit alles richtig funktioniert und dann doch alles flasch gemacht. Ich wollte eigentlich was sagen, da er die ganze Zeit eigentlich nur seine Haare gefilmt hat, aber vor lauter Lachen hab ichs dann bleiben lassen, weil er mir sonst sicher kein Brot mit Frischkäse gemacht hätte. Hab so 40 ml Milch getrunken, wenn überhaupt und vier Brote mit Frischkäse dafür gegessen. Beim Frühstück wollte der Papa dann das Video senden und als er sich es angeschaut hat, hat er es sein lassen mit dem senden, denn wie ich vermutete hat er die Kamera nicht umgedreht uns so seine Haare gefilmt, die will aber mal wirklich keiner sehen.

Nach dem Frühstück sind wir ins Wohnzimmer und haben getanzt und gerasselt und sind dann so um dreiviertel elf auf zur Runde, sonnig ist es, so dass man fast das Sonnensegel wieder bräuchte, aber der Papa ist versetzt gegangen, dass sein Schatten mir Schatten gespendet hat und ich fast den ganzen langen Weg geschlafen habe, am Anfang der Tour hat er mir auf einmal angefangen Geschichten zu erzählen, aber da es nicht um den Brezenbaum gegangen ist, bin ich relativ schnell eingeschlafen. Als wir wieder daheim waren bin ich sofort zur Oma um zu fragen , wosn der Breznbaum, überhaupts, aber die Oma war beschäftigt mitm Kochen für den Opa so dass sie gar keien grosse Zeit für meine doch so wichtige Frage hatte, naja, werde der Sache schon noch auf den Grund gehen. Ich selbst hab zu Mittag Rind mit Kartoffeln bekommen, hab aber nur 3/4 wieder davon gegessen, ich glaub ich war noch satt von meinen Frischkäsebroten, hab aber den Fruchtbrei gut gegessen und dann noch so ein halbes Brot mit Kalbsleberwurst.

Nun spiel ich mit dem Papa seit ner Stunde im Wohnzimmer und werde aber bald zu meinem Nachmittagsschläfchen mich niederlegen.

Wurde um viertel nach vier geweckt, allerdings ohne schlaues Handy am schlauen Kopf, hihihihihihihihi, hab dann kurz Holz hochgeholt und Feuer gemacht während mir mein Getreide Obst Brei zubereitet wurde, die Katzen hab ich natürlich auch noch gefüttert. Nach dem kleinen Snack sind wir dann ins Wohnzimmer und der Papa wollte, wohl in Ermangelung der Mama, mit mir Schmusen, bääääh, da hab ich erstmal gegröllt, dass will ich doch gar nicht, bäh. 😉

Jetzt werden wir noch so ne halbe Stunde rumspinnen und dann zur Tour aufbrechen, jetzt wird es erst so um sechs dunkel, sonnig ist es den ganzen Tag gewesen so 8 Grad, aber kalte Nächte noch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.