Tag 317, klatsch klatsch

Montag morgen, Start einer neuen Woche und wir machen natürlich nix neues. Bin immer so festgefahren in meinen Mustern und komm da nicht raus, vielleicht morgen. Naja wir sind auf jeden Fall um neun aufgestanden, dann wie üblich Kaffee für den Papa und Müsli für uns beide, haben wir beide mehr oder minder lustlos gefrühstückt, mag daran liegen dass die Mama nicht da ist und auch kein schönes Wetter ist, es geht schon wieder Wind und wird wohl später auch regnen.

Beim Frühstück hab ich dann vor lauter Langeweile mal meine beiden flachen Hände gegeneinander geschlagen und die haben „klatsch“ gemacht, ich wusste gar nicht dass ich sowas kann, sind sicher Superkräfte die ich hab und jetzt erst entdecke zum richtigen Zeitpunkt wahrscheinlich. Ich vermute nicht, dass das Mama oder Papa können, oder sonst irgendjemand auf diesem Planeten, wenn nicht sogar in sämtlichen kompletten bekannten und unbekannten Universen. (Anm.d.Red.: „Kopfschütteln“). Eventuell der Doktor kann das noch, ja vermutlich, aber sonst.

Nach Entdeckung dieser Spezialkraft, hab ich erstmal dies nochmal versucht und siehe da, es hat wieder klatsch gemacht. Also hab ichs voll drauf wohl. Nun gut, ich weiss noch nciht genau wie ich diese Superpowerkraft einsetzten kann (Anm.d.Red.: zum rihctig schrieben whol nich).

Jetzt ist es 10:42 und wir werden dnan langsam zu unsrer Tour aufbrechen.

Sind dann um elf raus und haben noch dem Opa mit dem Bulldog geholfen, da die Batterie leer war, ich hab gesagt, durch Entdeckung meiner Superkraft, kein Problem ich lös das im Handumdrehen, oder besser im Handklatschen. 🙂 Bin also los zum Bulldog und hab geklatscht und geklatscht und geklatscht und wenn der Papa nicht meinte dass es besser wohl ist, wenn wir jetzt gehen, würde ich immer noch dastehen und klatschen. Irgendwie ist der Bulldog aber nicht angesprungen dadurch, nagut ich bin ja noch am testen, mal sehen für was meine Superkraft gut ist, fürs Bulldog anlassen auf jeden Fall nicht. Sidn dann lso und haben die Tour bis zum Schlereth gedreht udn ich bin ab dem Tunnel sowieso eingeschlafen, daher weiss ich eigentlich gar nicht ob wir immer so weit wirklich gehen oder mir nur irgendein Blödsinn erzählt wird daheim dann, wie weit wir denn wieder unterwegs waren.

Daheim angekommen ist der Bulldog immer noch nicht gegangen und mir ist zum Glück eingefallen dass ich ja ein Batterieaufladegerät habe und hab dann die Batterie ausgebaut und in der Garage angeschlossen, ich hoffe die Mama fährt das nicht über den Haufen wenn sie heimkommt. 🙂

Mittag hab ich dann Spughatti Bolognese gemacht und paar Himbeeren für uns noch die ich noch über hatte. Hat so einigermasen geschmeckt, mir schon gut, aber der Papa hat wieder mal rumgemäkelt, dass es nicht gewürzt ist und irgendiwe komisch schmeckt. Er hat sich natürlich dann noch Pommes mit Currywurst gemacht (wieder mla, also mir hängts langsam zum Hals raus, hab aber doch 4 Pommi gefuttert). Haben dann ein Feuer gemacht, da stellt Euch dass mal vor, es zum schneien leicht wieder angefangen hat udn ein wirklich klater Wind ging. (Anm.d.Red.: Wenn net soviel klatschen würdest dauernd, könntest auch gescheit schreiben!! Anm.d.Emma: ÖÖÖÖÖ, DUUU!!!! schreibst doch!!!! ich kann klatschen wieviel ich will, nur weil du es net kannst, hahahahahah)

Nach dieser kleinen eigentlich nicht für den Leser gedachten Diskussion sind wir ins Wohnzimmer und hören noch ein wenig Musik und werden bald schlafen gehen. Nö, ich allein geh schlafen, du kannst vielleicht mal lieber den ganzen Dreck aufräumen den in der Küche veranstaltet hast, bevor die Mama kommt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.