Tag 323, Sand holen Teil 2 – Sonntag

In 9 Monaten ist heilig Abend. Sonntag ist heute und da haben wohl die Geschäfte und Kompostanlagen nicht auf.

Wieder vor dem Frühstück runtergeschlichen und hab mir den Autoschlüssel genommen und hab den Anhänger an das Auto von den beiden angehängt und bin mit 17 Kissen unter meinem Hintern, zum Glück ist das Automatik und ich kann Gas vom Lenkrad aus geben somit musste ich keine Beinverlängerungen mir bauen, zur Kompostanlage um den Sand diesmal richtig zu holen. Als ich allerdings einbiege in die Strasse wo die ist, dachte ich mir schon dass was nicht stimmen kann und sah schon dass das Tor zu ist, bin trotzdem vors Tor gefahren und hab gerufen und gehupt und gewunken und irgendwie war kein Licht und gar nix. Bin dann leider unverrichteter Dinge wieder heimgefahren und hab die Gerätschaften aufgeräumt und bin schnell wieder ins Bett. Irgendwie ist da der Wurm drin mit meinem Sand. Ich verstehe gar nicht warum da heute zu ist.

Wurde auf jeden Fall dann wieder geweckt, gefrühstückt, gewindelt , gewaschen und bespasst. Irgendwie in dieser Reihenfolge, wobei wecken definitv an erster Stelle steht. Brot mit Frischkäse und einen kleinen Fruchtzwerg Joghurt gab es, war ganz lecker, die Mama hat mich gefrühshtückt.

Nach dem Frühstück sind wir in den Garten, da das Wetter wieder serh sonnig ist und ich bin ein wenig gekrabbelt, aber da mir das dann zu langsam ging, bin ich an den Händen von meinen 2 mindestens drölf Kilometer gegangen. Wie anstrengend, aber doch toll, dann ab in meinen Wagen und wir sind wieder Richtung Kompostanlage gefahren, aber ich glaube nur weil auf unserem normalen Weg soviel Radfahrer und Sonntagsgänger und Buspilger unterwegs waren, dass wir darauf keine Lust hatten. Höhe Kompostanlage hab ich dann beiläufig erfahren, dass am Sonntag wohl alle Geschäfte, also auch die blöde Anlage hier, zu haben. Na gut, muss mal schauen, wann ich dann das mal mit dem Sand mach, aber da der Sandkasten ja sowieso noch nciht aufgebaut ist, hab ich auch noch ein wenig Zeit mir einen neuen Plan zu überlegen.

Nach unserem Ausflug dann zu Opa, kurz hallo sagen und eigentlich wollte ich ihm was zu essen machen, aber er hat sich selbst eine Ente gemacht. Soso, nicht schlecht.

Nachmittagsschlaf war über 2 Stunden, da ich so müde war vom Plan überlegen und von meinem Camino. War nach dem Wecken noch nicht ausgebachen. und hab so ne halbe Stunde sinnlos geweint. Nach dem Brei gings dann besser und ich hab dann noch nen Abendausflug mit der Mama gemacht, aber da ist es schon richtig kalt und windig geworden.

Griesbrei zu Abend und ab ins Bett.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.