Tag 356, kalt wirds

Start 52. Woche (bald bin ich 1 )

So liebe Freunde der Nacht, hier bin ich auch mal wieder.

Nachdem die Mama wieder da ist und Ostern vor der Tür stand, haben wir ein paar ruhige Tage verbracht, die aber eigentlich alle gleich abgelaufen sind, bis auf Ostersonntag, da haben wir alle mit Onkel und Tante und Oma und Cousin und Cousine und Mama und Papa, hm, wo war denn der Opa, naja, wie auch immer, wir haben Ostereiergekugelt und Ostereiergepickt und Emmagekugelt (*häää?, wann wurd ich gekugelt) und Kuchen gegessen und Osterlamm und Käsekuchen den ich gebacken habe und hatten Glück mit dem Wetter, da es schön warm war, allerdings war jeden Tag ein Wind und wir mussten, obwohl wir es neu gespannt hatten und mit schönen tibetischen Gebetsfahnen verziert, das Tarnnetz jeden Tag nachspannen.

Nach den Ostertagen bin ich dann in mein Holz (*NAJAJA, DEINS,PFFFF) mit dem Opa und wir haben Sturmschäden beseitigt und noch 2 kleine hängende Birken umgeschnitten, das haben wir dann aufgeladen und heimgefahren und liegt momentan auf der Wiese und ich hab schon teile davon geschnitten zum spalten, aber eben noch nicht alles.

Sonst sind die Tage nachwievor gleich, abgesehen dass ich eigentlich seit einer Woche nicht mehr so richtig gut meine Gläschen esse und ein wenig rumspacke diesbezüglich, ich denk dass ist nur eine Phase und wird sicher bald wieder besser, aber ehrlich gesagt, mir schmecken einfach die Gläschen nicht, da dass was die 2 essen viel besser und schmackhafter ist, daher sollen die gefälligst für mich kleine Portionen mitkochen, naja in einer Woche kommt meine Babushka, die macht dass dann vielleicht, wenn die 2 dass schon nicht machen, und bis dahin geh ich zur Oma runter und die soll mir von ihren Sachen was geben, am besten Brezenpommeserdbeerenmantschstückchenmitmilch.

Ich wiege, momentan ca. 9 Kilo bei 74 cm, naja soviel Energie wie ich auch den ganzen Tag verbrauche durch meine Unternehmungen draussen. Im Wohnzimmer ist es mir mittlerweile zu langweilig, daher verlass ich dass immer recht schnell um die Wohnung zu erkunden, den Simba suchen und besonders den Papa auf Trab halten wenn er mich sucht.

Tanzen gehört nachwievor zu einer meinen Lieblingsbeschäftigungen, sobald ich irgendwo einen Rhythmus höre, fange ich zu tanzen an und wenn es nur das klappern des Schneebesens bei der Zubereitung meiner Abendmahlzeit ist.

Heute ist es leider wieder kälter geworden und wird regnen, aber laut Papa ist es sowieso viel zu trocken und die Natur und unser Gemüse bräuchte dringend Regen.

Wir sind momentan, es ist halb elf vormittags, im Wohnzimmer und haben kurz die letzten Tage beschrieben, damit ihr auf dem laufenden seid. Mein Frühstück heute hab ich doch besser als die letzten Tage zu mir genommen, hatte ein halbes Brot mit Kalbsleberwurst und dann noch ein paar Schluck Milch und 3 Löffel Ziegenjoghurt mit Fruchtzwerggeschmack. Werden uns sicher bald fertig machen und warm anziehen, da es draussen ziemlich grau und windig ist, was der Papa seit neustem ja sehr gern mag 😉 (*NET NUR SEIT NEUSTEM, ICH MAG KEINEN WIND). Ich hoff wir gehen zur Station damit ich eine Breze mit Streichwurst bekomm (*TRÄUM WEITER) Die Mama glaub ich arbeitet hier daheim, aber ich hab sie nicht gesehen, ob die sich vor mir versteckt weil ich sonst den ganzen Tag mit ihr schmusen und sie nicht mehr zum arbeiten kommen würde (*HAHAHAHA, DU UND SCHMUSEN MIT UNS, HAHAHHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAH)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.