Tag 361, Maibaumaufstellen

Ich habe heute Nacht den Teddy von der Mama genommen den sie vom Dedushka hat und hab den ins Bett von mir in meinen Schlafsack gelegt da der so gross ist wie ich und hab ihm in den Mund ein Loch für die Milch gebohrt und bin stiften gegangen in die Freinacht mit dem Loona und der Simba und den Einhörnern.

Da hab ich dann alle Pflüge die ich in der Gegend gefunden habe ganz tief eingegraben und sämtlichen Nachbarn Mist auf Ihre Dächer getan und dann hab ich noch ….. (ICH GLAUBE WIR UNTERBRECHEN HIER MAL UND LASSEN DER FANTASIE DER KLEINEN KEINEN FREIEN LAUF MEHR, DA SIE WOHL ZUVIEL IHREM OPA UND OMA ZUGEHÖRT HAT WAS DIE FRÜHER IN DER FREINACHT GEMACHT HABEN)

Nachdem ich dann wieder daheim war (JAJAJAJA 🙂 ) bin ich los zum Dorfplatz wo schon alle auf mich gewartet haben und hab dann den Maibaum aufgestellt, ganz allein in so ungefähr drölf Minuten oder Tagen, dass weiss ich jetzt nicht mehr so genau. Begleitet wurde ich von der Blaskapelle und Klatschen (hmm, woher können denn die das..) der ungefähr drölf oder mehr Zuschauer. Hab dann, als ich fertig war, eine Halbe auf Ex getrunken gegen den Durst und bin wieder heim und hab mich leise ins Bett gelegt und darauf gewartet dass ich geweckt werde. Die haben den Teddy wohl für mich gehalten da unter meinem Bett eine Pfütze voll Milch ist. Meine Ablenkung und Tarnung hat wohl gut funktioniert.

Das Wetter ist zum Glück sonnig und nicht so windig und eigentlich warm in der Sonne. Haben dann einen Ausflug normal gemacht und mein Schläfchen hab ich auch gemacht, natürlich nicht gut gegessen, aber wie auch wenn ich beim Maibaumaufstelle schon drei Haxen gegessen hab.

Nach meinem Schläfchen sind wir zu meinem Gefechtszelt in Garten und haben dort von den Nachbarn einen Hindernisparkourkletterrutschendingens bekommen. So ganz versteh ich nicht was ich damit machen soll und lauf erstmal drum rum, allerdings hab ich mit der Oma ein lustiges Ding entdeckt, eine sogenannte Rutsche, wo ich mich draufstetzen kann und dann gehts total steil bergab und ich saus mit einer Geschwindigkeit Richtung Boden und werde da dann aufgefangen. Wie lustig das ist.

Abends dann mein Gries in mich reingepfiffen, vor lauter frischer Lust und Bewegung und bin dann total müde ins Bett gegangen. Meine Milch hab ich auch gut getrunken, aber irgendwas war, da ich so ca. drölfzehnmillionentausend und einmal aufgewacht bin und geschrien hab und der Papa ein paar Mal zum trösten gekommen ist.

Meine Babushka und Dedushka sind unterwegs zu mir und kommen morgen dann an.

Gute Reise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.