Tag 367, Gartenarbeit

Da das Wetter heute zwar immer noch kühl ist, aber doch sonnig und zum Glück kein Wind waren wir direkt nach dem Frühstück im Garten und haben Zwiebeln, Radieschen und was mich freut, Radieschen von der Heimat meiner Mama, Babushka und Dedushka auch noch gesät.

Oh, ich glaub Zwiebeln haben wir doch schon gesät? JA HABEN WIR; STECKZWIEBEL ALSO NICHT GESÄT SONDERN GESTECKT HAST DIE DOCH; GELBERÜBEN (KAROTTEN) WARENS DIE GESÄT HAST; KLEINE GÄRTNERIN.

Achso, ja danke, kann man dich doch für was brauchen ( ;( ) stimmt, die hab ich ja alle schön gesteckt noch vor Ostern und sind mittlerweile alle schon aufgegangen und wachsen, sowie die Erdbeeren. Bei den Kartoffeln ist mir heute durch Aufmerksam machen meines Dedushka aufgefallen, dass die der Papa ja total schief gehäufelt hat und die aus der Erde spriessen und wachsen, wo sie eigentlich gar nicht sollten. ( ICH WAR DAS GLATT MAL NICHT, HAHAHAHAHAH)

Nachdem ich damit fertig war, hab ich die Holzabfälle die sehr verastet sind und die Spreisel und Rinde auf den Haufen für unser Brennholz geworfen und dann mit der Mama das Unkraut unter der Treppe rausgemacht und Blumen dort gesät. Da muss ich aufpassen und die immer schön nass halten, damit die auch schön für die Bienen blühen. Natürlich haben mir Babushka und Dedushka dabei geholfen. Den Papa hab ich nach dem Frühstück nicht mehr gesehen, seit er gesagt hat er holt den Schubkarren damit er mir helfen kann, ich vermute der hat ein Nickerchen dadrin gemacht, da er Mittags auf einmal sehr verschlafen aussehend wieder da war. Naja, gebraucht hab ich ihn nicht, aber nett wäre es schon gewesen. (ICH WAR DOCH GAR NICHT DA, UND DEIN SCHUBKARREN HAB ICH DIR HINGESTELLT, HÄTTEST MAL DIE AUGEN AUFGEMACHT) jajajajaja, war da gerade ein Rauschen im Wind? 🙂

Durch soviel Arbeit hab ich natürlich Hunger bekommen und hab für alle Rahmschwammerl mit Semmelknödel gemacht. Danach das übliche im Wohnzimmer bis zum Nachmittagsschlaf und Abends waren wir wieder draussen und haben dort noch gespielt und dann Brotzeit gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.