Tag 370, Opa Geburtstag – 54. W

Start 54. Woche.

Heute ist es ganz schön windig, daher hab ich auch nicht so gut geschlafen. War dann um halb neun schon wach und hab noch so 10 Minuten im Bett vor mich hingesungen und getrommelt bis ich vom Papa geholt wurde.

Bevor wir gefrühstückt haben, sind wir schnell runter und haben meinem Opa ein Geburtstagsständchen gesungen, da der heute Geburtstag hat. Kuchen hab ich noch keinen für ihn gebacken, werde dies aber später noch nachholen.

Wir haben dann gemeinsam ein paar Becher Ziegenjoghurt gegessen und auch noch ein paar Becher Fruchtzwerge, da mir aber das immer noch zu wenig war, hab ich mir noch ein viertel Brot mit Streichwurst gemacht. Danach sind wir ins Wohnzimmer, haben aber zuvor noch ein Feuer gemacht da es ganz schön kalt und windig heute wieder ist. Meine Babushka und Dedushka sind dann auch hoch gekommen und wir werden jetzt dann bald einen Ausflug im Wind machen, ich hoff mal dass wir nicht weggepustet werden. 

Nein, sind wir nicht, da nämlich gar kein Wind mehr war so grossartig, daher sind wir unsere Tour an dem Fluss gegangen und waren kurz nach dem Mittagsläuten wieder daheim und sind zur Oma unten rein, wo ich dem Opa nochmal gratuliert hab und ein Gläschen Sekt mit Milch mit allen getrunken habe. Als die sich dann im Wohnzimmer gemütlich unterhalten haben, hab ich Ente mit Semmelknödel für alle gemacht, aber leider durfte ich nicht davon probieren, sondern musste mit dem Papa nach oben und hab dort Bandnudeln mit Spinat gegessen, die mir null geschmeckt haben und ich hab vor lauter Frust, dass ich keine Ente bekomm, nur 8 Löffel gegessen. Sind danach direkt nochmal zu Opa runter wo wir einen selbstgemachten Wodka-Moosbeeren Schnaps von Babushka und Dedushka getrunken haben der mir mein kleines Bäuchen gewärmt hat. Hab dann ein paar Runden Rommikub mit ihnen gespielt, natürlich alle Runden hochhaus gewonnen ( Hochhaus?sososos, du hast keine einzige Runde gewonnen, du verstehst das Spiel ja gar nicht; sehr wohl hochhaus, DU hast keine gewonnen)  und bin dann um zwei hoch und direkt ins Bett und hab bis um fünf geschlafen, wo mich die Mama die mittlerweile da war geweckt und gefüttert hat. Sind danach raus, da das Wetter soweit dafür ok war und haben dann Abends Würstel mit Kartoffelsalt gefuttert und ich bin um acht ins Bett.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.