Tag 374, Auspumpen und Tornado?

Da es die letzte Zeit so geregnet hat und heute einigermassen trocken ist, aber schon wieder weiterer Regen angekündigt wurde, musste ich unter der Kellertreppe das Wasser auspumpen, da waren so ungefähr drölftausend und vier Liter Wasser drin, die hab ich zuerst mit der Pumpe rausbefördert und dann mit der Kehrschaufel und Eimer, die Mama hat mir geholfen. Ziemlich stinkig das Wasser, da muss ich mir eine Lösung einfallen lassen, denn so kann das nicht weitergehen.

Mittag war dann ganz normal und am Nachmittag als ich mein Schläfchen machte, musste wohl ein Tornado über mein Gefechtszelt gedonnert sein, da es irgendwie als ich dann abends zu meinem Ausflug aufbrach mit meiner Babushka und dem Dedushka, völlig schief und kreuz und quer gehangen hat, der Papa hat wohl doch nicht gescheit abgespannt, so wie er es mir eigentlich versprochen hat. Naja, da am Abend auch noch ein ganz schöner Wind geht, hab ich es notdürftig mit dem Dedushka und ungefähr drölf Kabelbinder befestigt, damit es nicht weggeweht wird. Sobald das Wetter besser ist, werd ich das mal wieder neu machen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.