Tag 430, Tochter von Rambow (so a Schmarrn)

Bin heute Morgen um halb neun geweckt worden, naja, abgeholt aus meinem Zimmer, wach war ich schon seit halb acht, bin ab und an wieder eingenickt, aber war wach als ich geholt wurde und stand sowieso in meinem Bett und hab vor mich hingesungen.

Sind dann zum Frühstück runter und hab mein Müsli bekommen. In Ermangelung eines Haargummis, oder weil er sich, besser gesagt wieder mal einen Schmarrn einfallen hat lassen, hab ich ein Stirnband aufgesetzt bekommen und er meinte dann nur lapidar, ich sei die Tochter von Rambow und er der Colonel (was auch immer das alles heissen mag)

Haben nach dem Frühstück dann brav die Zähne geputzt,

und da mir das oben sein zu blöd war, hab ich meine Schuhe geholt und ihn gezwungen die mir anzuziehen und wir sind um kurz nach halb zehn runter. Dort haben wir dann irgendwelche Spiele gespielt, die ich blöd fand, da er im Gefechtsstand saß und mir blöde Anweisungen für den Sandkasten gegeben hat. So ein Schmarrn. Naja, wir sind dann nach einem kurzen Plausch mit der Oma zur Semmelstation aufgebrochen und haben dort für mich eine Scheibe Leberkäs und eine Semmel extra gekauft und eine Schale Erdbären, obwohl die Mama ausdrücklich gesagt hat, Himbären, da wir Erdbären ja selber haben noch, wieder mal nicht zugehört, da er ja der Colonel ist, so ein Schmarrn, naja sind dann wieder mal die Tour an der Eiskellerkapelle vorbei bis über nen Bach und wieder heim, hab bis fast komplett daheim geschlafen, dort den Max ein wenig gestreichelt, einen Plausch mit dem Opa, die Lilie begutachtet

und hoch zum Mittagessen machen. Er wollte davor nochmal irgendwie Tochter von Rambow spielen, aber ich hatte null Lust, also bin ich allein hoch.

Er ist dann mitgekommen, hat mir was zu Essen gemacht, aber anscheinend von letzter Woche nichts gelernt, es gab Backfisch mit Kartoffelpüree, verfeinert mit Kurkuma, dacht wohl damit würd ichs essen, nö, mag glaub ich noch kein Kartoffelpüree, also hab ich ein einhalb Backfisch, drei Löffel KaPü und eine komplette Panade gegessen. Zum Nachtisch gabs, da wir ja keine Himbären gekauft hatten, Erdbären, klein geschnitten die ich mir alle reingehauen hab, ne stimmt ja gar nicht, eine blöde vermanschte, fast faulige, hab ich ihm gegeben. Oh wie er sich gefreut hat, so ein Narr, naja.

Nach dem Mittag ins Wohnzimmer und ich wollte eigentlich wieder runter, aber er hat was gemurmelt von wegen bald Schlafen, später, bla bla, Tochter von Rambow spielen, dann könn ma runter. Ich wiederhol mich zwar, aber auf den Schmarrn hat ich keine Lust, bin dann im Wohnzimmer Äpfel essender weise umhergeirrt.

Nach einer Runde noch auf dem Balkon, geister ich jetzt noch ein wenig durch die Wohnung und werd bald schlafen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.