Tag 485, Impfen (das letzte Mal, erstmal )

Welch ein grauseliger Vormittag.

Wurde unsanft geweckt, da ich zwar wach war um acht, aber wieder eingeschlafen bin. Die Mama hat mich geholt und mit mir gefrühstückt, hab ich sogar einigermassen gegessen, aber mich immer noch gewundert warum ich so früh auf bin und der Almöhi auch da ist. Muss wohl Wochenende sein, obwohl ich doch gar nicht weiss was ein Wochenende ist, hab ich eine ungefähre Ahnung, da ich ja den beiden immer zuhör, was sie so vor sich hinplappern. 

Nein, kein Wochenende, wie ich mit Schrecken festgestellt habe, als ich auf einmal im Auto gesessen bin, hab gar nicht mitbekommen wie ich da hingekommen bin, da ich nach dem Frühstück in eine Schrei-Panik-Ichspinnrum-Meditation verfallen bin.

Zum Doktor sind wir gefahren, das letze Mal, erstmal hat es geheissen, dort angekommen und nach der Anmeldung, sind wir ins Wartezimmer und ich hab dort erstmal meine dynamische Schrei Meditation fortgesetzt.

Wurden dann ins Wartezimmer geholt und nachdem ich ein paar von den Pflastern mit lustigen Motiven drauf mitgenommen hab, ist auch schon eine  ältere Frau gekommen, gut für mich sind sowieso alle älter, alles nur Ansichtssache, die kurz irgendwas gefragt hat, ich hab mich auf das übliche Prozedere schon gefreut und wollte sie gerade wiegen und messen, als ich aufeinmal einen Pieks im Oberschenkel hatte, Mann Mann, hab ich „meditiert“, welch ein Schmerz, bin direkt in Ohnmacht gefallen. Als ich davon aufgewacht bin, waren wir schon wieder daheim und ich im Wagen gesessen und habe eine Tour mit dem Papa gemacht.

Durch die Impfung, wie ich erfahren habe, war ich ein wenig müde und etwas neben mir den halben Tag. 

Nach dem Mittagsschlaf war ich wieder cool drauf und hab mit den beiden etwas gegessen und getanzt und Heidi in meinem Stuhl sitzend angeschaut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.