Tag 501, Ditzel verloren – Handy gefunden

Aufgestanden um kurz vor neun, etwas missmutig gewesen, aber dann recht gut drauf bis zu unserem Ausflug. Sind über die neuen Teerstrassen durchs Dorf zur Semmelstation und haben auf dem Weg dorthin im schwarzen, frischen Teer, durch meine Adleraugen ein schwarzes Handy gefunden und da der PIN in der Hülle nortiert war, haben wir nach dem Semmelkauf, die Anrufliste duchtelefoniert und irgendjemand gefunden, der gar nicht weiss wo er ist, aber der Handybesitzer ist bei ihm und die spielen Golf und werden sich später melden. Welch Menschen es gibt.

Wir sind dann weiter über den Kirchberg und haben die Cordelia, nicht Cordula Papa!, getroffen und kurz mit ihr gesprochen und sind dann durchs Dorf zu den Pferden und dann wieder runter und irgendwo da hab ich meinen Ditzel verloren. Naja, vielleicht finden wir den später wieder, wenn wir ne Tour machen, da das Wetter zwar kalt, aber doch schön ist.

Ausserdem bin ich gespannt, wie die Handy Geschichte ausgeht, aber ich werde wohl in der Zeit schlafen.

Ja, hab geschlafen und die Geschichte ist völlig unspektakulär ausgegangen, der Papa hat sich irgendwo getroffen und dem Typen sein Handy gegeben, kein Finderlohn angenommen und wieder heimgegangen. Pffffff, wie langweilig.

Abends sind wir dann mit dem Kinderwagen eine Runde gedreht, da mir das unheimlich Spaß macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.