Tag 503, auf Max aufpassen

Heute sind alle bei meiner Cousine, da da Tag der offenen Tür ist, schade dass ich noch zu klein dafür bin, wäre sonst auch gern mitgefahren.

Naja, so hatte ich die Aufgabe auf den Max aufzupassen, was ich auch mit Bravour gemacht habe, glaub ich.

Sind am Vormittag mit dem Max und der Mama dann zu der Werkstatt, da der Wagen fertig ist, vielleicht, oder auch nicht, keine Ahnung.

Der Papa hat den Wagen dann mit dem Max im Kofferraum, nachdem wir ihn geholt haben, heimgefahren und ich bin noch ewig mit der Mama mit meinem Wagen rumgefahren. Meinen Ditzel haben wir leider nicht gefunden, was mit diesen Dingen wohl immer passiert, wer findet sowas, oder besser, wer macht was damit, nachdem es gefunden wurde. Wie auch immer.

Als wir heimgekommen sind, war der Papa auf dem Dach der Bulldoggarage gesessen und hat sich gesonnt, so ein Spinner. Eigentlich hab ich ihn beneidet, da ich da auch gern gesessen wäre, aber noch zu klein bin die Leiter zu klettern.

Mittag haben wir ButterChicken gegessen und nachmitttag ein wenig getanzt und dann das übliche.

Abends wieder mit dem Wagen Runde gedreht, Wetter 20 Grad und sonnig.

Babushka und Dedushka immer noch unterwegs, Gute Reise!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.