Tag 539, Zeitumstellung

Heute Nacht wurden wieder mal die Uhren umgestellt, wieder einmal von 03 Uhr in der Früh auf 02 Uhr. Somit ist die Nacht eine Stunde länger so gesehen, was aber ja Blödsinn ist, aber egal. Für das kollektive Unterbewusstsein ist das wohl so.

Naja, bin dann um kurz vor sieben (neuer Zeit) wach geworden und hab erstmal ein wenig vor mich rumgeschrien um mich im Echo der Babyfon Lautsprecher  im Nebenzimmer zu hören.

Der Papa ist dann ins Zimmer gekommen und wollte mich auch eine Stunde zurück stellen, aber das geht ja nicht, also sind wir aufgestanden.

Ganz schön früh meinte er, mir ist es egal.

Gemeinsam gefrühstückt und ein wenig im Wohnzimmer gespielt und dann, da es der letzte schöne Tag sein soll erstmal, sind wir schon in die Sonne und Wärme raus. Bis Mittag dann vom Ausflug wieder daheim gewesen und gegessen bei der Oma und Opa und dann bis um zwei gespielt.

Hab dann bis vier geschlafen und nach meinem Joghurt sind wir nochmal raus. Um halb sechs wars stockdunkel und wir sind dann, nachdem ich entdeckt habe, dass es Hell und Dunkel gibt und beim Zustand Dunkel anscheinend jeder Lichter einschaltet.

Nunja, nach dieser Erkenntnis heim und gegessen und gar nicht müd gewesen und so erst um acht ins Bett, also eigentlich um neun nach der Sommerzeit, diese Zeiten, blöde menschliche Konstrukte, alles relativ.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.