Tag 594, ein langer Tag

Da die Mama Urlaub hat bin ich vor acht wach geworden und habe mich von ihr frühstücken lassen. Jaja, er war auch da, aber wen interessiert dass schon. Habe auch fast nichts gegessen und keine Milch getrunken, da ich mit ihr spielen wollte. Bis kurz vor neun haben wir dies auch, aber dann wurde ich angezogen mit meinen tollen Hausschuhen und durfte zur Oma runter, geht auch in Ordnung, fast so cool, wie wenn die Mama da ist. Die 2 sind mal wieder zum Roland um zu schauen was der Wagen macht, ist immer noch nicht ganz in Ordnung, ich glaube ich muss mir das mal anschauen, so geht das ja nicht weiter. Bei der Oma wie üblich in meinem Spielzimmer gewesen, Chaos veranstaltet und gegen elf wieder abgeholt worden. Im Regen einen Ausflug gemacht, dabei, da es geregnet hat und ich mit dem Regencape zugedeckt war, besser mein Wagen, bin ich eingeschlafen und hab ungefähr eine halbe Stunde geschlafen. Den mir angebotenen Leberkäs wollte ich nicht, da er nicht von der Semmelstation war und auch die Breze nicht.

Daheim angekommen hab ich erstmal ein wenig staubgesaugt, meine Morgenarbeiten erledigt und mir dann Pfannkuchen gemacht, wovon ich einen mit ganz dick Marmelade beschmiert, gegessen habe.

Den Nachmittagsschlaf hab ich verweigert, der Papa war mit dem Opa im Holz und ich wollte da mit, daher hatte ich keine Lust zu schlafen und hab mich mit mir selbst bis um kurz nach vier unterhalten. Wurde dann wieder geholt und nach einem kurzen Quetschi mit einem viertel Zwieback haben wir recht früh einen Abendausflug durchs Dorf gemacht. Hatten zum Glück keine Begegnungen mit komischen Menschen und waren um kurz nach sechs wieder daheim. So früh deswegen, da ich nach 4 Monaten mal wieder gebadet wurde. (*stimmt doch gar nicht, du wirst doch öfter gebadet, wir müssen es aber ja nicht jedesmal erwähnen)

Ein wenig Spiel und Spass noch im Wohnzimmer und dann ab ins Bett und direkt eingeschlafen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.