Tag 596, ich spinn halt mal wieder

Vormittag war ich nach nicht Einnahme meines Frühstücks recht früh bei der Oma dann direkt, da die 2 irgendwas für die nächsten Tage noch zu erledigen hatten.

Der Papa wurde, kein Wunder bei seinem Aussehen, im Wartezimmer des Arztes wo die 2 auch waren, keine sorge alles in Ordnung bei allen, für den Bruder vom Karim gehalten, keine Ahnung wer das sein soll. Hab mich aber kaputt gelacht als ich das gehört hab.

Nach einer abenteurlichen Heimfahrt von da wo sie waren, da das Auto mal wieder halb den Geist aufgegeben hat, haben wir noch einen kleinen Ausflug zur Semmelstation gemacht, nur für mich eine Semmel und Breze gekauft, natürlich nicht gegessen, wollte dann zu Fuss heimgehen, durfte ich aber nicht und so hab ich halt mal wieder mein übliches divahaftes Verhalten abgezogen. Schrei, schrei, schrei, spinn, spinn, spinn.

Nach einem opulenten Mittagessen, Spiel und Spass im Wohnzimmer, nachmittagsschlaf bis kurz vor fünf, Quetschi nicht essen, spinnen, Abendausflug im schauderlichen Wetter, dabei spinnen, da ich nicht gehen durfte und über mich und dem Wagen eine Regenplane gezogen wurde. Weiterspinnen, daheim angekommen, Brotzeit gemacht, dies gut gegessen, allerdings nur Wurst und Obst und Gemüse, keinen Kohlenhydrate, Spiel und Spass und Spinni noch ein wenig im Wohnzimmer und dann, da ich nicht müde war erst um halb neun ins Bett.

Morgen kommt das Christkind wohl zu allen Kindern auf der Welt, was auch immer das bedeuten soll. Ich schlaf mal lieber und lass mich überraschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.