Tag 628, Start 92. Woche, Turnen

So schön geschlafen hab ich und geträumt von all den roten Bulldogs und von den ganzen Katzen und Pferden und auf einmal wurde ich unsanft geweckt. Kurz vor sehr, früh wars und glücklich drüber war ich auch nicht.

 

Schnell runtergetragen und dann im Eiltempo gewickelt und meinen schönen Hausanzug angezogen und runter zur Oma. Dort hab ich gefrühstückt und bis viertel nach neun verbracht. Die 2 waren irgendwas wegen, ich hoff mal meinem, dem neuen Auto machen. Seit einer Woche wird rumgetan und rumgetan und nichts passiert. 

Mir wars im Endeffekt aber herzlich egal und als der Papa dann wieder da war haben wir uns kurz umgezogen und sind zum Turnen. 

Wie üblich, wir waren in einer Ecke der Halle und haben uns 45 Minuten mit einem Spielgerät beschäftigt und alle anderen haben mit den anderen gespielt. Kurze Pläusche mit dem Qwä und seiner Mama und sonstigen, wenigen Müttern. Aufgeräumt hab ich ganz allein und hab als Dank ein rotes Gummibärchen bekommen, nachdem ich ja schon letzte Woche keins bekommen hab. 

Sind dann nochmal kurz heim, fertig gemacht für den Ausflug, zur Station und einen kleinen Ausflug in der Sonne über die Felder und die Baustelle heim.

Natürlich hatte ich meine tollen Stiefel mit dem Pinguin an und hab sie jedem, ob er wollte oder nicht, gezeigt.

Mittags mit der Mama Garnelen und Salat und Nudeln gegessen und übliche Blödsinn im Wohnzimmer bis zum Schläfchen.

Diesen dann um kurz vor fünf beendet, runter, Nussecke, Quetschi und Obst, ein wenig bocken da ich keine 108 Stifte sondern nur 3 bekomme, fertig machen zum Abendausflug und dann mal bald los.

Schnupfen hab ich immer noch, aber da zum Glück die Mama da ist, wird auch was dagegen getan.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.