Tag 631, Krapfen – Geburtstag Patentante

Um halb acht 

bin ich aufgewacht

hab mich durchgerungen

und schön gesungen

mein feines Lied

dass ich extra schrieb

Keiner kommt, keiner kommt

kkkeeeeiiiinnnneeeerrr koooommmmttttt

und siehe prompt

wie gekonnt

kam der Papa angerannt

war gar nicht entspannt

trug mich trotzdem munter

zu unserem Tagesablauf runter

*Jaja das reimt sich und was sich reimt is gut. 🙁 Können wir dann bitte normal weiter schreiben. 

Na bitte. Sind also um kurz vor acht dann unten gewesen, das übliche Programm, gefrühstückt fast nichts und ab ins Wohnzimmer. Ehrlich gesagt, weiss ich momentan beim diktieren dieser Zeilen gar nicht was wir alles gemacht haben, obwohl es gerade mal 11 Stunden her ist. Vermutlich das übliche Programm. Drölf Tassen Kaffee getrunken, gewindelt, gespielt, allein spielen lassen, Lemminge gespielt (also ich nicht….) und vermutlich um kurz vor elf oder so fertig gemacht.

Runter und dem Opa an seinem roten ( * roter, roter, roter bulllllddddooooggg, gelber, roter, grüner, Bulldogg, Bullldddoooggggggggggg )

immer wieder lass ich mich hinreissen, 

Bulldog ein wenig was geholfen, mit ihm geplaudert und dann auch endlich mal los. Bei der Station angekommen, gesehen wie sich der kleine Bäcker wichtig macht und ein Backregal in die Backstube geschoben hat und dann sich voller Oma Stolz und vermutlich absichtlich, da wir da waren, wichtig machen und seine Körperteile zeigen, Qwä wo ist denn deine Nase, Qwä wo sind denn deine Finger……. Hahahahahahah, ich hab ganz überrascht getan,  mir gedacht, dass er sicher keinen Bauchnabel hat und dann noch ein wenig mit seiner Mama geplaudert. Haben lauter Schmarrn gekauft und sind dann los über die Kapelle zu den Hühnern. Diesen zugeschaut, weiter zu den Rindern, dort ein wenig geschaut, dann ein wenig allein gegangen, über die Baustelle wieder heim und da das alles so anstrengend war kurz nach der Baustelle eingeschlafen. Gar nicht, sondern ich bin ja erst nach meinem Kontrollblick ob der roter Bulldog da ist, war er nicht, eingeschlafen, nein nein, nicht der vom Opa, es gibt hier mehr rote Bulldogs. Wie auch immer, da bin ich dann wohl eingeschlafen, da ich gar nicht mehr weiss, wie wir heimgekommen sind. Irgendwann wurde ich daheim geweckt, sind kurz zur Oma, dann hoch da es bei der Oma nix zu essen gab und haben uns ein paar Spätzle mit Würstel gemacht. Den Käse auf den Spätzle wollt ich nicht, die Würstel schon. Eine Kiwi als Nachtisch und ein paar Gummibärchen hab ich sogar bekommen. Ins Wohnzimmer und dort noch ein wenig rumtanzt und Bulldog gefahren und dann um kuzr vor drei ins Bett. 

Hab nicht geschlafen, hab dann bis so um kurz vor vier mein Liedchen weiter gesungen und ein paar Strophen dazu getextet, sind leider noch nicht ganz fertig, sonst würde ich euch diese gerne vorsingen. Irgendwann war ich dann doch so müde und bin eingeschlafen. Um fünf war er dann wieder da und hat mich geweckt, war da ein wenig sauer, aber da der Simba gleich gekommen ist und mich getröstet hat, war es nicht so schlimm. Sind dann runter und ich hab einen Krapfen komplett gegessen. 

Wisst Ihr was Krapfen sind? Toll sind die, ist in der Mitte eine super Überraschung versteckt, aber ich verrate die nicht. Schmecker Lecker sag ich nur.

Nach dieser opulenten Nachmittagsmahlzeit bin ich dann noch mit ihm rausgegangen und haben bis zum Stadel eine Tour gemacht. Dabei meinen Cousin getroffen, Ditzel verloren, wiedergefunden, rumgeblödelt, Quetschi verloren, Fruchtschnitte verloren. Nix mehr gefunden, hätte ich eh nicht gegessen. 

Um dreiviertel sieben waren wir wieder daheim und siehe da, die Mama auch. So bin ich momentan am spielen mit der Mama und nutze meine Kräfte nebenbei um diesen Eintrag zu verfassen. Werden nun mal bald essen und dann schlafen gehen. 

Das Wichtigste des heutigen Tages zum Schluss:

Alles Liebe zum Geburtstag meiner Patentante Sarah!

Hoff irgendjemand hat dir auch ein Einhorn, oder zumindest einen Bulldog geschenkt. Nachdem wir ja angeblich morgen ein anderes Auto, oder, ja genau, einen Bulldog, bekommen, hoffe ich mal dass wir uns bald sehen!

Alles Gute an dieser Stelle!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.