Tag 656, rusiger Freitag – Turnen – Start 96. Woche

Freitag, Turnen, Juhu.

Halb neun aufgestanden, ausgiebig gefrühstückt und da heute Faschingsfreitag, auch rusiger Freitag genannt ist, haben wir zwei Faschingsfreunde uns natürlich auch verkleidet.

Ich bin als 21-monat altes Kleinkind gegangen und der Papa hatte ein multidimensionales Kostüm an. Je nach Blickwinkel war er entweder ein Yeti, Waldschrat, Wurzelsepp oder Vetter Itt. Mit meinen tollen Buntstiften uns noch psychodelisch bemalt und dann sind wir runter.

Haben ganz schön blöd erstmal geschaut, da erstmal gar keiner verkleidet war. Naja, völlig egal, haben dann beim Aufbau geholfen, allerdings hatte er heute die tolle Aufgabe über 294948583929092 und sieben Luftballons aufzublasen. Hab ihm natürlich geholfen und als das erledigt war, waren schon alle anderen da und da waren zumindest ein paar Kinderlein verkleidet, allerdings natürlich nicht so cool wie ich. 

Übliche Turnstunde dann verbracht, hier wichtig gemacht und da und dort und dort drüben auch noch. Nach unserem Abschiedslied und dem Empfang der Tüte Gummibären, schnell heim, ein wenig Rus vom Auspuff mitgenommen, den Papa damit angeschmiert und hoch zum Windeln und auf zum Ausflug. Leider war so ein blöder Wind, dass es gar keinen wirklichen Spass gemacht hat.

Mittags wieder heim und Garnelen mit Spätzle gefuttert, Spiel und Spass bis zum Nachmittagsschlaf und bis halb fünf dann geschlafen.

Abendausflug, Brotzeit, eine Folge Wissper und ab ins Bett.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.