Tag 698, Ashram fast fertig – Start 102. Woche

Bin wieder sehr früh aufgestanden und direkt mit ihm runter. Ich ignorier ihn sowieso seit die Mama soviel daheim ist. 

Auf jeden Fall sind wir runter und ich hab den Ashram soweit fertig gemacht, allerdings ganz ging dies nicht da einige Teile des Netzes durch den Sturm letzten Jahres vernichtet wurden. Ich habe zwar aus den alten 13 Netzen ein neues machen können, aber es geht sich doch nicht aus, also hab ich noch eines bestellt und soweit mal den Ashram fertig gemacht.

Bilder folgen die Tage.

Meine Betonsäulen hab ich im Erdboden eingegraben und hoffe dadurch mehr Stabilität zu bekommen. Ein kleiner Versuch gestern war zumindest positiv da es ein wenig gewindet hat am Nachmittag, aber soweit alles gehalten hat. 

Am Nachmittag hab ich dann der Oma geholfen in der Holzhütte das Holz umzuschichten, da der Opa irgendwas mit dem Boden der Holzhütte macht und dafür meinen Sand und Kies hergenommen hat ohne mich zu fragen. Wie auch immer beim Umräumen des Holzstapels haben meine Adleraugen am Boden zusammengekrümmt einen Igel gesehen, der noch gelebt hat zum Glück, also hab ich ihn genommen und in einen Laubhaufen gelegt neben meinen Kirschbäumen. Als ich so weiter räum hab ich dann aufeinmal noch ein Vogelnest gesehen, wo anscheinend eine Amsel ein Nest gebaut hat auf den Querbalken unterm Dach. Zum Glück hab ich das alles gesehen, da sonst mit Sicherheit der Papa der Trampel draufgetreten wäre auf den Igel und die Amsel sicher auch irgendwie verletzt hätte.

Nach dieser Arbeit hab ich noch ein wenig im Ashram rumgeturnt und bin dann bald mal hoch und ins Bett. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.