Tag 703, keine Ahnung

Da dieser Eintrag am Karfreitag, also 2 Tage nach den Geschehnissen des Tages, stattfindet, und jeder Tag irgendwie der gleiche ist, kann ich euch nicht mehr sagen was wir am Mittwoch gemacht haben.

Achso, nein, hmmmm, also aufgestanden sind wir mal, dann vermutlich gefrühstückt und in Ashram da es sonnig bei 18 Grad ist und wenn kein Wind geht ist es wirklich schon schön warm. Irgendwann sind wir dann zur Semmelstation, achja und vor dieser waren, da ja schönes Wetter war, einige Menschen gestanden, die dicht an dicht sich unterhalten haben und Kaffee getrunken und geraucht. Wir haben uns gewundert warum die da so dicht stehen, da man das ja eigentlich momentan nicht sollte, aber uns ist es ja egal, wir halten Abstand und interessieren uns sonst nicht für die anderen. Als wir unseren Wagen abseits geparkt haben und auf dem Weg rein waren, ist ein Polizei Auto vorbeigefahren und haben sich das wohl angeguckt. Wir haben unsere übliche Brotzeit geholt und sind wieder raus, haben uns nochmal über die Menschen gewundert die es anscheinend nicht verstanden haben und unseres Weges gegangen. Die Polizei ist uns nochmal entgegengekommen und hat den Papa komisch angeschaut, aber wir sind dann weiter und heim und haben vermutlich dann den Tag so verbracht wie meistens momentan. 

Wieso ich mich an dies erinner, frag ich mich beim Schreiben dieser Zeilen auch und sonst nicht wirklich was wir gemacht haben. 

Wir leben eben in einer Schleife.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.