Tag 98, Ernte (nicht toll)

Eine mehr oder minder ruhige Nacht, obwohl ich um 2 Uhr mal meine Faust probehalber wieder gegessen habe, die schmeckt einfach nicht dennoch muss ich das jeden Tag aufs neue ausprobieren. So um 4 hab ich wieder gegessen und dann bis neun weitergeschlafen. 

Vormittag, da es geregnet hat aber nicht wirklich viel und wir nicht unterwegs sein konnten, haben wir „Lost“ angeschaut. Stellt euch vor, meine Mama kennt das gar nicht! Welch Bildungslücke. (*aaaaaccchhhhssssoooooo, DU kennst das natürlich,Hochwohlgeborene?)

Mittag hat es aufgehört und Papa hat ne kleine Tour mit mir unternommen und nachmittags hab ich dann Gelberüben (auch Karotten genannt)  und Lila Kartoffeln geerntet und noch ein klein wenig die Einfahrt verschönert. Leider hat Papa es nicht fotografiert, sonst fotografiert er jede noch so kleine Bewegung von mir, aber meine tollen Verschönerungskünste diesmal nicht. Ich werde dies morgen nachreichen, liebe Fans!

Abends hab ich zwar um halb sechs was bekommen gut getrunken und normal hätte ich ja um halb zehn noch essen sollen, wollte aber da nicht und hab nur 30 ml getrunken und gesponnen und dann zehn Minuten gedöst, dann wieder gesponnen, gedöst. Wurde dann um 22.00 rüber gelegt und dort das gleiche. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.